3. Nichtwirken — Grundsatz aller Menschenführung

aus dem Tao Te King von Lao Tse,

aus dem Chinesischen von Rudolf Bachofen.

3. Nichtwirken — Grundsatz aller Menschenführung

23. Die Fähigen auszeichnen,
das heißt: im Volke Streber erziehen.

24. Das Seltene preisen, das heißt: die Neider locken.

25. Die Begierden reizen, das heißt: die Herzen verwirren.

26. Daher weckt ein weiser Fürst keine Leidenschaften,
sondern sorgt für Zufriedenheit;

27. weckt keine Begierden,
sondern läßt sein Volk in sich stark Seyn;

28. weckt keinen Wissensdrang,
sondern fördert die Herzensbildung.

29. Er selbst wirkt-ohne zu wirken
und erwirkt gerade dadurch die Ordnung des Reichs.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar