4. Die Unerkennbarkeit des Weltenurgrundes

aus dem Tao Te King von Lao Tse,

aus dem Chinesischen von Rudolf Bachofen.

4. Die Unerkennbarkeit des Weltenurgrundes

30. Wesenlos ist das Unergründliche,
die Wesen lösend von ihrem Seyn;
abgründig tief ist es, alles Seyenden Grund.

31. Es mildert das Scharfe,
klärt das Wirre,
dämpft das Grelle,
macht sich eins mit dem Unscheinbaren.

32. Quellgrund des Schweigen! Nicht scheinst Du zu wirken!

33. Ich weiß nicht, woher Du kommst.

34. Du scheinst älter zu sein als selbst der Gott des Himmels.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar