Allgemeines Vorwort zu allen Übungen

Allgemeines Vorwort zu allen Übungen

Egel um welche Disziplien es sich handeln mag:

Fleissiges, regelmässiges üben ist der Schlüssel zum Erwerb magischer Fähigkeiten!

– Frater V∴D∴, Schule der Hohen Magie *4

Einzig allein vom Übenden hängt es ab, in wie weit und wie schnell er seine Kräfte zu beherrschen und zu steigern vermag.

Naturtalente

Blicke nicht neidvoll auf “Naturtalente”. Wer Fähigkeiten in den Schoß gelegt bekommt, erfährt nicht die gleiche Prägung, wie jemand, der sich seine Fähigkeiten hart erarbeitet hat. Wem gleich etwas gelingt, gerät leicht in Versuchung das Erreichte nicht auch anders anzugehen oder noch effektivere Methoden zu finden. Warum anstrengen, wenn es doch auch leicht geht, lautet leider die Devise. Wer sofort sein Handwerk beherrscht, muss nicht den Willen, die Disziplin und die Standhaftigkeit ausweisen um gelungene Tätigkeiten zu vollbringen. Doch genau diese drei Eigenschaften, sind Teile benötigten Fundaments, welches der magisch Wirkende unbedingt braucht. Derjenige, welcher trainieren, ausprobieren und experimentier muss, dessen Erfahrungsschatz wird sich anders entwickeln, als jemand, der die Wege leichtfüssig durchrennt.

Nun soll es dem Leser keinesfalls so vorkommen, als wäre nicht Gutes an einem schon vorhandenen Talent. Die Logik zeigt uns, das wir Naturtalenten sehr dankbar sein können. Durch jene Naturtalente, können wir die Welt und sein Wesen teilweise wesentlich besser verstehen und beurteilen. Die meisten von uns müssen sich selbst Wahrnehmungsfilter abbauen – eine gänzlicher Abbau, eine gänzliche Perfektion, wird von den meisten jedoch nicht erreicht. Die Wahrnehmungen und Berichte von Personen, welche jene Energie- oder Wahrnehmungsfilter nie besessen haben, können verständlicherweise wesentlich ausführlicher ausfallen.

Einzelnachweise

*4 Frater V∴D∴: Schule der Hohen Magie