Betrachtung über die Möglichkeit die Wahrheit zu messen – von Nikolaus von Kues

Betrachtung über die Möglichkeit die Wahrheit zu messen – von Nikolaus von Kues

“Denn die Wahrheit ist ein nicht mehr, ein nicht weniger, ein gewisses Unteilbares, was von allem, das nicht die Wahrheit selbst ist, nicht präzis gemessen werden kann.

So wenig wie das, was nicht Kreis ist, den Kreis messen kann, dessen sein in einem gewissen unteilbaren besteht. Unser Verstand, der nicht die Wahrheit ist, erfasst daher die Wahrheit nie so präzis, das nicht ein unendlich präziseres Erfassen möglich wäre. Er verhält sich zur Wahrheit, wie das Polygon zum Kreise. Mögen auch der Winkel noch so viele gemacht werden, so wird doch das Polygon nie dem Kreise gleich, bis es sich in die Identität mit dem selben auflöst.”

– Nikolaus von Kues (De Docta Ignorantia) – Entwickler geistiger Konzepte.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar