Zugrichtung der Pentagramm beim kleinen bannenden Pentagrammritual nach Frater V∴S∴.

Die Praxis des kleinen bannenden Pentagrammrituals nach Frater V∴D∴

Zugrichtung der Pentagramm beim kleinen bannenden Pentagrammritual nach Frater V∴S∴.

Zugrichtung der Pentagramm beim kleinen bannenden Pentagrammritual nach Frater V∴S∴, Schule der Hohen Magie, Seite 23.


Das Kleine Bannende Pentagrammritual gehört zum Fundament eines beinahe jeden westlich, hermetisch orientierten Magiers – in der ein oder anderen Abwandlung. Egal ob nun Erzengel, Hüter der Mächte, Element oder was auch immer angerufen werden: es existiert eine Grundstruktur.

Eine detaillierte Darstellung und Erörterung dieses Ritualbestandteils bietet Frater V∴D∴ in seinen Werken Schule der Hohen Magie [Link zu Amazon]. Ganz speziell auch diese Abbildung hat weite Verbreitung gefunden und Einflüsse hinterlassen. Grund genug, sich mit seiner Darstellung über das Kleine Bannende Pentagrammritual zu befassen.

Neben dem praktischen Teil, welchen Frater V∴D∴ abbildet, schrieb er einen theoretischen Teil und einen erörternden Teil zum Ritual. Auch beide genannten Teile sind durchaus lesenswert – werde ich hier aber nicht abbilden. Das hätte nichts von „Studienzwecken“, sondern wäre reiner Diebstahl. Wer das Buch kauft, wird inhaltlich jedoch gewiss nicht enttäuscht werden und tut gut daran.

Zur Praxis

Das Kleine Bannende Pentagrammritual ist nach einer Viererstruktur (am Ende eines Gesamtrituals nach einer Fünferstruktur) aufgebaut:

  1. Kabbalistisches Kreuz
  2. Schlagen (Ziehen) der Pentagramme und des Kreises
  3. Anrufung der Erzengel/Visualisation weiterer Glyphen
  4. Kabbalistisches Kreuz
  5. Entlassungsformel (nur am Ende eines Gesamtrituals)

Das Ritual wird im Stehen durchgeführt, Blickrichtung ist Osten, die Gesten werden mit der rechten oder der linken Hand ausgeführt, die Zugrichtungen bleiben für Rechts- und Linkshänder dieselben. Man kann mit dem magischen Dolch arbeiten oder mit den ausgestreckten Zeige- und Mittelfingern, an die der Daumen angelegt wird.

Frater V?D?: Schule der Hohen Magie

4 von 5 Sterne bei 38 Bewertungen

Schule der Hohen Magie - Bestpreis bei amazon finden

Werbung

1. Kabbalisitisches Kreuz

Ziehe mit Fingern oder Dolch Energie von oben herab auf die Stirn, berühre diese und vibriere kräftig:
ATEH (= Dein ist);
berühre die Brust und vibriere kräftig:
MALKUTH (= das Reich);
berühre die rechte Schulter und vibriere kräftig:
VE-GEBURAH (= und die Kraft);
berühre die linke Schulter und vibriere kräftig:
VE-GEDULAH (= und die Herrlichkeit);
kreuze die Arme auf der Brust und vibriere kräftig:
LE-OLAM (= in Ewigkeit);
falte die Hände vor der Stirn, ziehe sie herab vor die Brust und vibriere kräftig:
AMEN (= so ist es).

2. Schlagen (Ziehen) der Pentagramme und des Kreises

Schlage in Richtung Osten das erste Pentagramm. Atme ein, ziehe die Hand an die Brust zurück, steche ruckartig mit Fingern oder Dolch in die Mitte des Pentagramms und vibriere kräftig den Gottesnamen:
JHVH (Jeh-ho-wah oder: Jod-He-Vau-He)
Mit weiterhin ausgestreckter Hand wendest du dich nach Süden (Teilkreis abschreiten), wiederholst das Schlagen des Pentagramms und das Hineinstechen und vibrierst kräftig:
ADNI (Ah-do-nai)
Mit weiterhin ausgestreckter Hand wendest du dich nach Westen (Teilkreis abschreiten), wiederholst das Schlagen des Pentagramms und das Hineinstechen und vibrierst kräftig:
EHIH (Äe-hi-iäh)
Mit weiterhin ausgestreckter Hand wendest du dich nach Norden (Teilkreis abschreiten), wiederholst das Schlagen des Pentagramms und das Hineinstechen und vibrierst kräftig:
AGLA (Ah-g-lah)
Mit weiterhin ausgestreckter Hand wendest du dich zurück nach Osten (Teilkreis abschreiten) und schließt so den Kreis, der nun von Pentagrammitte zu Pentagrammitte reicht.

3. Anrufung der Erzengel / Visualisation weiterer Glyphen

Strecke die Arme nach Osten blickend seitlich aus, und visualisiere dich selbst als überdimensionales schwarzes Kreuz, an dessen vorderem Schnittpunkt eine große rote Rose blüht. Ist diese Visualisation zufriedenstellend erfolgt, visualisierst du beim Vibrieren ihrer Namen die überlebensgroßen menschengestaltigen Formen der Erzengel.
Sprich dabei und vibriere die Namen kräftig:
Vor mir RAPHAEL;
hinter mir GABRIEL;
zu meiner Rechten MICHAEL;
zu meiner Linken AURIEL;
um mich herum flammende Pentagramme;
über mir strahlt der sechszackige Stern.

4. Kabbalisitisches Kreuz

Verfahre wie oben unter Punkt 1.

5. Entlassungsformel (Nur am Ende des Gesamtrituals)

Verfahre wie oben unter Punkt 1.

Schule der Hohen Magie – Bestpreis bei amazon finden


Einzelnachweise

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar