Astaroth aus der Ars Goetia.

Der gefallene Engel Astaroth

Astaroth (auch verbunden mit den Namen: Astoroth, Asteroth, Aschtaroth, Aschtoreth, Aschera, Aphrodite, Astarte, Aschtarat, Astoreth oder Astargatis) erscheint oft in Form eines sehr hässlichen Engels, reitend auf einem höllischen Drachen. In der linken Hand hält er eine Viper. Astaroth ist ein sehr mächtiger Dämon, er ist Großherzog und oberster Schatzmeister der Hölle.

Das Sigill von Astaroth aus dem Grimorium Verum

Das Sigill von Astaroth aus dem Grimorium Verum

Die Ars Goetia schreibt auch, Astaroth herrsche über 40 Legionen von Geistern. Er regiert im Westen und sollte bei der Beschwörung aus dieser Richtung erwartet werden. Der Tag für die Beschwörung ist der Mittwoch. Astaroth ist verhältnismäßig leicht zur Erscheinung zu bringen. Er weiß alles über die Vergangenheit und Zukunft und kann alle Geheimnisse aufdecken. Astaroth verschafft seinem Beschwörer die Freundschaft von bedeutenden Personen. Er berichtet offen wie Gott die Geister erschuf, über den Sturz der Engel aus dem Himmel und wie sie in die Hölle kamen. Er behauptet ungerecht behandelt worden zu sein und dass er nicht aus eigenem Willen gefallen sei.

Vor dem Fall aus dem Himmel behauptet er ein Engel der Ordnung der Cherubinen oder Seraphinen gewesen zu sein. Heute noch, gilt Astaroth als Schutzherr der freien Künste.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar