Grundwissen der Alchemie – Die Lösbarkeit verschiedener Stoffe

Grundwissen der Alchemie – Die Lösbarkeit verschiedener Stoffe

Nicht nur für den Alchemisten, auch für verschiedenste andere Zwecke, ist es manchmal förderlich Stoffe und Substanzen zu lösen. Das Ziel dieser Lösung, kann ebenso vielfältig sein, wie der Grund, warum man einen Stoff überhaupt lösen will. Manche meiner Gründe sind das trennen des gewollten Stoffes, von Verunreinigungen, aber auch um konzentrierte Öle zu verdünnen oder Harze zu verflüssigen.

Das Wasser löset auf: Sauersalze, alkalische Salze, Mittelsalze, erdigte Salze, Mettallsalze, öhlige Salze, Gummen, Pflanzen- und thierische Schleime, saure, und alkalische Seifen, wässrige Pflanzenextracte, Schwefelleber, Spiesglaßleber, Masse zur Kieselflüßigkeit.

Der Wein löset auf: gummige, und harzige Körper des Gewächsreiches, vegetabilische, und thierische Schleime, verschiedne Salze, Eisen, Glaß vom Spiesglase, Kupfer, u. d. g.

Der Weingeist löset auf: den Aether, ätherische Oele, ölige Salze, Kamfer, Harze, harzige, und ätherisch ölige Pfianzentheile, Schwefelleber, kaustische Salze, Balsame, geblätterte Weinsteinerde, flüchtige Laugensalze, saure, und alkalische Seife.

Der Aether löset auf: ätherische Oele, elastisch Harz, Copalharze, harzige, und ätherische Pflanzen, saure, und alkalische Seifen, Schwefelleber, Phosphor, Balsame, Kamfer, und unter gewissen Umständen Gold.

Aetherische Oele lösen auf: Harze, Schwefel, Kamfer, Wachs, fette Oele, saure, und alkalische Seifen, Fettigkeiten, Pech, Balsame, Schwefelleber, einige metallische Körper, die färbende Theile der Pflanzen.

Die versüßte Säuren lösen auf: den Aether, ätherische Oele, ölige Salze, Kamfer, Harze, harzige und ätherisch-ölige Pflanzen, saure, und alkalische Seifen.

Die Fettigkeiten, oder ausgepreßte Oele lösen auf: Harze, Schwefel, Kamfer, Wachs, Pech, Fett, Balsame, saure, und alkalische Seifen, Bleykalk, Kupfer, Schwefelleber, färbende Theile der Pflanzen.

Die Salzsäure löset auf: fixe Laugensalze, flüchtige Laugensalze, absorbirende Erden, Kupfer, Eisen, Zinn, Zink, Spiesglaßkönig, Wißmuth, Nickel, metallische Niederschläge.

Die Vitriolsäure löset auf: fixe Laugensalze, flüchtige Laugensalze, absorbirende Erden, Kupfer, Eisen, Zink, Kobold, metallische Niederschlage, Indigo, ätherische Oele, fette Oele, Harze.

Die Salpetersäure löset auf: fixe Laugensalze, flüchtige Laugensalze, absorbirende Erden, Silber, Kupfer, Eisen, Bley, Zinn, Zink, Spiesglaßkönig, Wißmut, Quecksilber, Kobold, Nickel, metallische Niederschläge, Kamfer, ätherische Oele, fette Oele.

Goldscheidewasser löset auf: fixe Laugensalze, flüchtige Laugensalze, absorbirende Erden, Gold, Platina, Eisen, Kupfer, Bley, Zinn, Spiesglaßkönig, Quecksilber, Zink, Wißmuth, Kobold, Nickel, metallische Niederschläge.

Die fixe Alkalien lösen auf: Schwefel, Auripigment, Spiesglaß, Arsenick, Wachs, Fett, Harze, ätherische Oele, fette Oele, das färbende Wesen aus dem Berlinerblau.

Die aufgelöste Schwefelleber löset aus: Gold, Silber, Kupfer, Eisen, Quecksilber u. d. g.

Die Pflanzensäure löset auf: fixe Laugensalze, flüchtige Laugensalze, absorbirende Erden, Metalle, metallische Niederschläge.

Sonderlich löset der Essig auf: Ammoniacgummi, Mutterharz, Sagapenum, u. d. g.

Die fluchtige Alkalien löset auf: Schwefel, Auripigment, ätherische Oele, fette Oele, das färbende Wesen aus Berlinerblau, Kupfer.

Die thierische Saure löset auf: fixe Laugensalze, flüchtige Laugensalze, absorbirende Erden, Metalle, und metallische Niederschläge.

Die kaustische Alkalien lösen auf: Schwefel, Auripigment, ätherische Oele, fette Oele, Wallrat, Harze, Pech, Wachs, Horn, Haare, Spiesglaß, das färbende Wesen im Berlinerblau, Seide, und etliche Schwammarten.

Quellenangabe:

*24 Johann Samuel Halle: Magie, oder, Die Zauberkräfte der Natur, so auf den Nutzen, und die Belustigung angewandt werden – Zweyter Theil, S. 50-52

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar