Folgend liste ich alle Literatur, welche ich zitiere oder auf welche ich mich beziehe. Der Bezug auf das ein oder andere Werk sollte in jedem Artikel ersichtlich sein und ist stets unter dem Artikel zu finden.


1) Liber Juratus

Älteste Version aus dem späten 14. oder frühen 15. Jahrhundert. Ein schwarzmagisches Zauberbuch, das weitgehend mit dem Zauberbuch “Ars Notoria” identisch ist. Andere Versionen richten sich nach Heinrich Cornelius Agrippa von Nettesheim und Pietro d’Abano.
Unter anderem enthält es eine Liste mit Anweisungen zur Beschwörung von Dämonen, Zaubersprüche und Schadenszauber, Zeremonien und Gebete um alles Wissen der Welt, Wissen um die Zukunft und Wissen um verborgene Dinge zu erlangen. Es beinhaltet zudem einen Pakt mit Dämonen.
Mehreren Ausgaben im British Museum of London. Eine Ausgabe beinhaltet handschriftliche Notizen von John Dee.


2) Thompson Studienbibel

1986, Hänssler-Verlag. Text nach der Übersetzung Martin Luthers in der revidierten Fassung von 1984. | Link zu Amazon


3) Grimorium Verum

1517.


4) Schule der hohen Magie Band 1

2006, 6. Auflage. Von Frater V. D., erschienen im Ansata Verlag. Nicht nur für Einsteiger ein sehr empfehlenswertes Buch. Hier erschliesst sich ein sehr gutes Übungsprogramm und eine reichhaltige Wissensvermittlung. Die Übungen und Schulungen sind von Anfang an sehr praktisch ausgelegt. Die vermittelten Informationen sind als Orientierung sehr gut, erklären und untermauern in einer absolut angemessenen Breite und Tiefe. Besonders die Inhaltstiefe empfinde ich als lobenswert. Die hier vorliegende ist nicht erdrückend, umständlich oder festgelegt auf Dogmen. Dieses Buch geht mit einem den Hauptweg und gibt immer wieder Aussichten auf die eigenen Personalisierungsmöglichkeiten. Das Buch ist angenehm modern im Erscheinungsbild und kurzweilig zu lesen. Ich würde es empfehlen. In der Bibliothek des Autors. | Link zu Amazon


5) Lehrbuch zur Entwicklung der okkulten Kräfte

Geschrieben von Karl Brandler-Pracht. Erste Auflage 1906, vorliegende Ausgabe vom Dezember 2001. Verlegt im Esoterischer Verlag Paul Hartmann. Mit dem Untertitel: Handbuch der weißen Magie zur Entfaltung magischer Fähigkeiten. Ein sehr gutes Buch, welches durch seine Aktualisierungen vom Autor auch Entwicklungen und Kenntnisse nach 1906 aufzeigen kann. In vielerlei Hinsicht behandelt der Autor die Themeninhalte auch in wissenschaftlicher Ansicht. Das hat jedoch keinesfalls die Auswirkung, das Tatsachen ignoriert werden. Im Gegenteil, Karl Brandler-Pracht zeigt sehr schön die Zusammenhänge. Ich selbst habe Übungen des Lehrprogramms absolviert und kann diese empfehlen. Die Aussagen des Autor kann ich selbst oftmals bestätigen. Sicher auch neue Zusammenhänge werden dem Leser hier deutlich. Im Inhalt finden sich unter anderem Themen wie: Gedankenbeherrschung, der negative Zustand, der magnetische Blick, Wunschkraft, höhere Atemtechnik, über das Od, Telepathie und Gedankenübertragung, Monoideismus und Traumerzeugung, vorsätzliches Wahrträumen, Hellsehen und Hellhören, Psychometrie, heilmagnetische Kraft, der Astralkörper, Tattwas und die Macht des Reinen. | Link zu Amazon


6) Die Magie als Naturwissenschaft 1. Teil

Kopie in der Bibliothek des Autors.


7) Das Neue Testament (übersetzt von Jörg Zink)

1982, 10. Auflage. Eine Übersetzung von Jörg Zink. Erschienen im Kreuz Verlag. | Link zu Amazon


8) Das sechste Buch Mosis – Mosis magische Geisterkunde oder Charaktere

Dieses Buch ist enthalten in “Das sechste und siebente Buch Mosis, das ist: Mosis magische Geisterkunst, das Geheimniß aller Geheimnisse”. Auflage von 1849. Übersetzt aus dem Althebräischen, verlegt von J. Scheible, Stuttgart. Laut Angaben Wort- und Bildgetreu nach einer alten Handschrift mit 23 Tafeln. Kopie in der Bibliothek des Autors.


9) Über die Zauberkräfte der Natur

1819. Eine frei Übersetzung eines ägyptischen Manuscripts in coptischer Sprache von Karl von Eckartshausen. Verlegt von Joseph Lindauer, München.


10) Gute Nachricht Bibel

1997, Deutsche Bibelgesellschaft. Revidierten Fassung von 1997 der “Bibel im heutigen Deutsch”. In der Bibliothek des Autors.
ISBN 3438016508, Sonderausgabe.


11) Eine Bemerkung von Meister Therion

Erscheinungsdatum unbekannt. Von Aleister Crowley, übersetzt von Fr..Sobek-Ra, publiziert auf der Website des Ordo Templi Orientis. Kopie in der Bibliothek des Autors.
http://www.oto.de/documents/DasOUIJABrett.htm


12) Salomo, oder Lehren der Weisheit

1785. Gesammelt von Johann Caspar Lavater, herausgegeben von Heinrich Steiner in Winterthur. Kopie in der Bibliothek des Autors.


13) Magia naturalis et innaturalis, oder Dreifacher Höllenzwang, letztes Testament und Siegelkunst

1849. Geschrieben von Johannes Faust, verlegt von J. Scheible in Stuttgart. Nach einer kostbar ausgestatteten Handschrift in der Herzogl. Bibliothek zu Koburg vollständig und wortgetreu herausgegeben in fünf Abtheilungen, mit einer Menge illuminirter Abbildungen auf 146 Tafeln. Erste Abtheilung. Kopie in der Bibliothek des Autors.


14) Aus dem rechten Wege zu der hermetischen Kunst, nebst Anmerkungen über die Irrwege

1773. Anonymo, verlegt von Johann George Fleischer in Frankfurt und Leipzig. Kopie in der Bibliothek des Autors.


15) Vollständiges Wörterbuch der Mythologie aller Nationen

1836. Doktor Wilhelm Vollmer, verlegt von der Hoffmann’schen Verlags-Buchhandlung in Stuttgart. Eine gedrängte Zusammenstellung des Wissenswürdigsten aus der Fabel- und Götter-Lehre aller Völker der alten und neuen Welt. Kopie in der Bibliothek des Autors.


16) Allgemeines Mythologisches Lexikon

1810. Johann Gottfried Gruber, im Verlage des Landes-Industrie-Comptoirs. Erster Band. Enthaltend die altklassischen Mythologien, d. i. die Mythen und Religionsgebräuche der Ägypter, Araber, Phönizier, Syrer, Babylonier, Phrygier, Lybier, Seythen, Griechen, Etrusker, Römer und Gallier. Mit Kupfern. Kopie in der Bibliothek des Autors.


17) Freimaurer-Lexicon

1818. Herausgegeben von Johann Christian Gädicke. Nach vieljährigen Erfahrungen und besten Hülfsmitteln ausgearbeitet. Kopie in der Bibliothek des Autors.


18) Wilde Kräfte: Sex und Magie für eine erfülltere Welt

Original von 1982, Starhawk. 1987 ins Deutsche übertragen von Angela Roethe, innerhalb der “edition phönix” im Verlag Hermann Bauer, Freiburg im Breisgau.
Klappentext: “Wie können wir unsere verzerrte Sexualität in kraftgebende Erotik verwandeln? Wie rufrn wir in uns selbst das fühlende Selbst hervor? Wenn die Erotik die Trennung von Körper und Geist eilt, können wir dann ihre Kraft nutzen, um unsere eigenen Trennungen zu heilen, die Risse zwischen dem Spirituellen und dem politischen zu überbrücken, eine Kultur zu schaffen, die nicht nur dem Leben, sondern der Freude dient? Vielleicht können die in diesem Buch vorgestellten Werkzeuge und Einsichten der Waagschale des Überlebens Gewicht geben. Nehmt sie, formt sie um, macht sie Euch zu eigen.” In der Bibliothek des Autors.
ISBN 3 7626 9502 4, Taschenbuch.


19) The Calls of Enoch

Erscheinungsdatum dieser Ausgabe unbekannt. Verfasst von John Dee und Edward Kelley. Kopie in der Bibliothek des Autors.


20) Zauber-Bibliothek – Erster Theil

1821. Von Georg Conrad Horst, Mitglied des Großherzoglich-Hessischem Kirchenrathe. Untertitel: Zur Beförderung einer rein-geschichtlichen, von Aberglauben und Unglauben freien Beurtheilung dieser Gegenstände. Verlegt in Mainz bei Florian Kupferberg. Kopie in der Bibliothek des Autors.


21) Neue Sammlung von einigen alten und sehr rar gewordenen Philosophisch und Alchemistischen Schriften, als eine Fortsetzung des bekannten deutschen Theatri Chymici – Zweyter Theil

1770. Zusammenstellung von Raimundus Lullus und Lorenzo Ventura. Verlegt im Kraußischen Buchladen in Frankfurt und Leipzig. Kopie in der Bibliothek des Autors.


22) Das treffende Wort – Wörterbuch sinnverwandter Ausdrücke

1970, dreizehnte Auflage. Von Karl Peltzer. Erschienen im Ott Verlag, Thun und München. Kopie in der Bibliothek des Autors.


23) Die Odyssee des Aristoteles

2005. Wendelin von Winckelstein. Erschienen Winckelstein-Verlag, München.
ISBN 3 0011 6925 3


24) Magie, oder, Die Zauberkräfte der Natur, so auf den Nutzen, und die Belustigung angewandt werden – Zweyter Theil

1784. Von Johann Samuel Halle. Verlegt von Joachim Pauli in München. Kopie in der Bibliothek des Autors.


25) Heinrich Cornelius Agrippa’s von Nettesheim Magische Werke – Band 1

1855. Verlegt von J. Scheible in Stuttgart. Untertitel: sammt den geheimnißvollen Schriften des Petrus von Abano, Pictorius von Villingen, Gerhard von Cremona, Abt Tritheim von Spanheim, dem Buche Arbatel, der sogenannten Heil. Geist-Kunst und verschiedenen anderen. Kopie in der Bibliothek des Autors.


26) Die Satanische Bibel

Ausgabe von 1999. Geschrieben von Anton Szandor LaVey. Verlegt durch SECOND SIGHT BOOKS, Berlin. | Link zu Amazon


27) Die Bibel nach der Übersetzung Martin Luthers

nach der Übersetzung von Martin Luthers; mit Apokryphen. Revidierte Fassung von 1984.
ISBN 3438017261. In der Bibliothek des Autors.


28) Bücher der praktischen Magie Band 01-03

Magie, ihr Geheimsinn, ihre Technik und praktische Anwendung. Von H. E. Douval, 1983, verlegt vom Ansata-Verlag.
ISBN 3715700092. In der Bibliothek des Autors.


29) Die Praxis der magischen Evokation

Anleitung zur Anrufung von Wesen uns umgebender Sphären. Von Franz Bardon, 5. Auflage von 1982, verlegt vom Hermann Bauer Verlag.
ISBN 3762600058. In der Bibliothek des Autors.


30) Magie und Sternenzauber

Okkultismus im Abendland. Von Ralph Tegtmeier, Erstveröffentlichung von 1995, verlegt vom DuMont Buchverlag, Köln. | Link zu Amazon


31) Schule der hohen Magie Gesamtausgabe

2001. Von Frater V. D., erschienen im Ansata Verlag. Das Buch gibt es auch getrennt in 2 Bänden. Band 1 (von 2006) liegt mir ebenfalls vor – Buch Nummer 4 dieser Auflistung. | Link zu Amazon


32) MAGICK, Buch Vier, Band 2, Teil 3, IN THEORIE UND PRAXIS

Von Aleister Crowley


33) Handbuch der Chaosmagie

Von Frater .717. Vierte Auflage von 2008 im Bohmeier Verlag. | Link zu Amazon


34) Das magische System des Golden Dawn, Band 2

Von Israel Regardie. Die amerikanische Originalausgabe erschien 1984 unter dem Titel The Complete Golden Dawn System of Magic bei Falcon Press, Santa Monica, Kalifornien. Der Übersetzung ins Deutsche liegt die 2. amerikanische Auflage aus dem Jahr 1985 zugrunde. Ins Deutsche übertragen von Roland Pawlowski (Teile I und II) und Jörg Wichmann (TeileIII bis VII); bearbeitet von Hans-Dieter Leuenberger. | Link zu Amazon


35) Oedipus Aegyptiacus

Von Athanasius Kircher. Die lateinische Originalausgabe erschien in drei Bänden zwischen 1652 und 1654 in Rom. Das Werk gilt im Allgemeinen als Kirchners bedeutentes Werk über Ägyptologie. Im Speziellen hat Kircher mit seinem Werk die magische Fachwelt bis heute bereichert; sodass seine Lehren in vielerlei magische Systeme eingeflossen sind und bis heute Bestand haben und haben werden.