Psalm 30: Ein Psalm Davids, ein Lied zur Einweihung des Tempels

Psalm 30: Ein Psalm Davids, ein Lied zur Einweihung des Tempels

Neulich schon habe ich mich mit der Tempelweihe beschäftigt. Passend dazu kommt mir nun Psalm 30 der Bibel unter die Augen. Ohne einen großen Zusammenhang herstellen zu wollen, kurz knapp, trocken:

Folgender Psalm 30 wurde der Lutherbibel in revidierter Fassung von 1984 entnommen.

Dank zur Rettung aus Todesnot

30 Ein Psalm Davids, ein Lied zur Einweihung des Tempels

2Ich preise dich, HERR; denn du hast mich aus der Tiefe gezogen / und lässest meine Feinde sich nicht über mich freuen.

3HERR, mein Gott, als ich schrie zu dir, / da machtest du mich gesund.

4HERR, du hast mich von den Toten heraufgeholt; / du hast mich am Leben erhalten, aber sie mußten in die Grube fahren.

5Lobsinget dem HERRN, ihr seine Heiligen, / und preiset seinen heiligen Namen!

6Denn sein Zorn währet einen Augenblick / und lebenslang seine Gnade. Den Abend lang währet das Weinen, / aber am Morgen ist Freude.

7Ich aber sprach, als es mir gut ging: / Ich werde nimmermehr wanken.

8Denn, HERR, durch dein Wohlgefallen hattest du mich auf einen hohen Fels gestellt. / Aber als du dein Antlitz verbargest, erschrak ich:

9Zu dir, HERR, rief ich, / und zum Herrn flehte ich:

10Was nützt dir mein Blut, wenn ich zur Grube fahre? / Wird dir auch der Staub danken und deine Treue verkündigen?

11HERR, höre und sei mir gnädig! / HERR, sei mein Helfer!

12Du hast mir meine Klage verwandelt in einen Reigen, / du hast mir den Sack der Trauer ausgezogen und mich mit Freude gegürtet,

13daß ich dir lobsinge und nicht stille werde. / HERR, mein Gott, ich will dir danken in Ewigkeit.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar