raeucherung-evokation-rauch-fotos

Räucherwerk zur Evokation von Wesenheiten: Grundlagen

Franz Bardon: Die Praxis der magischen Evokation

4.1 von 5 Sterne bei 15 Bewertungen

Die Praxis der magischen Evokation - Bestpreis bei amazon finden

Werbung
Die Grundlagen der Räucherung zu verstehen ist ein wesentlicher Aspekt innerhalb (ritual)magischer Arbeiten; nicht nur bei der Evokation. Ein paar grundlegende Mechanismen der Räucherung, speziell zur Evokation, zeige ich in diesem Beitrag auf.

Einer der ersten Artikel auf dieser Website – vor viiiiielen Jahren geschrieben – beschreibt Räucherwerk zur Evokation von Wesenheiten: wenn ich den Artikel lese, schmunzele ich heute noch etwas. Da bedarf es wohl mal einer Erweiterung. Zu Referenzzwecken noch der Link zum Artikel. Um was es dabei aber grundlegend geht, und auch in manchem Detail, will ich nochmals erörtern; denn es braucht kein Rezept, es braucht das Basiswissen dazu.

Ich denke, das dieser Artikel besonders für Neulinge der magischen Künste ansprechend ist, aber auch den eingefahrenen Praktiker zum alternativen Handeln animieren kann. Räucherwerk zur Evokation von Wesenheiten (nenne es Geister, feinstoffliche Wesen oder wie auch immer).

Wieso wird bei Evokationen geräuchert?

Räuchern hat verschiedene Funktionen und Effekte. Alle hier zu beschreiben, ist erstens nicht Maßgabe des Beitrags und zweitens mir auch gewiss nicht bekannt. Räuchern ist so wahnsinnig vielfältig, so geheimnisvoll und auch entblößend, so stark und auch zart zugleich. Für uns nun aber konkret zu nennen wären:

Räuchern reinigt

Der reinigende Effekt von Räucherungen im Allgemeinen ist in fast jeder Kultur bekannt. Ob wir nun tatsächlich von bakteriell desinfizierender Wirkung oder über Harmonisierung und Angleichung im feinstofflichen Bereich reden: Räuchern reinigt.

Bevor Du die Umgebung für etwas Neues schaffen kannst, solltest Du bekanntlich das Alte beseitigen. Durch Räucherung erhältst Du einen „sauberen“ „Raum“. Besonders bei der Evokation ist die Beseitung von Störeinflüssen sinnvoll. Bedenke so: jeder Kraftaufwand & Widerstand, der durch Hilfsmittel verringert werden kann, sollte verringert werden – besonders, wenn es so einfach geht. Unsere Möglichkeiten, Fähigkeiten und Kräfte sind schlichtweg beschränkt.

Susanne Fischer-Rizzi: Botschaft an den Himmel. Anwendung, Wirkung und Geschichten von duftendem Rucherwerk

4.5 von 5 Sterne bei 19 Bewertungen

Botschaft an den Himmel - Bestpreis bei amazon finden

Werbung

Räuchern imprägniert

Metaphorisch: „Alles aufgeräumt? Dann mache Partystimmung, sodass sich die Gäste wohlfühlen.“ Sodann ist die Präparierung des Raumes notwendig. Räucherungen geben dem Raum einen spezifischen Eindruck, gleichen an das gewünschte Schwingungsfeld an. Nicht umsonst existieren unterschiedlichste Räuchermischungen. Wobei aber auch viel Marketing-Gag dabei ist. Mehr Sinn macht es, die Grundlagen der Räucherung selbst zu verstehen und sich nicht auf unbekannte „Zauber“mischungen verlassen zu müssen. Ausser man will sein Geld eben verheizen…

Räuchern nimmt Dich mit

Du hast – je nach verräuchertem Stoff – fast keine Wahl und wirst Dich fügen müssen: Düfte sind seit jeher zutiefst im Unterbewussten verankert und wirksam. Ob Euphorie, Stress, Freude, Ekel, Liebe, Ekel: alles hat seinen Duft. Und auch wenn Du ihn nicht bewusst erkennst, dein Unterbewusstsein arbeitet auf Hochtouren und bringt Dich zu entsprechenden Verknüpfungen. Verknüpfungen: das perfekte Schlagwort!

Besonders Räucherungen sind sehr gut geeignet um Anker und Trigger zu setzen. Bei einem Anker sprechen davon, das zwei Dinge miteinander verknüpft/verbunden werden. Beispielsweise so könnte man sich „den Anker setzen“, immer wenn man in einem besonderen Geisteszustand ist, einen Punkt am Körper drückt oder passend zum Artikel: eine dafür eigene Räuchermischung räuchert. Von einem Trigger reden wir hingegen, wenn wir den Anker, die verankerte Sache dahinter, „aktivieren“, also auslösen.

Räuchern verbindet

Inhaltlich sind wir fast schon da: nachdem wir uns selbst irgendwo mit hingenommen haben, kann uns Räuchern auch selbst mitnehmen. Ich gehe davon aus, das Dir die diversen Tafeln der Analogien und Entsprechungen hinreichend bekannt sind, Du entsprechend verwirrt bist (Nein? Schon weg oder kommt’s noch?) oder verzweifelt.

So verrückt, ausgedacht oder fundamental die Analogie/Entsprechung auch ist: sie basieren zum Teil auf alten Traditionen beruhenden Verbindungen und geleiten Dich eben zu jener Entsprechung bzw. haben sie das Potenzial dazu.

Denn DAS muss zwischendurch mal gesagt sein:

Nein, es reicht NICHT, eine Räucherung zu entzünden und im Halbdunkel aus einem Buch vorzulesen. Zum Glück. Vor der Evokation von „was auch immer“ bedarf es eines Studiums im Allgemeinen zur Evokation und einem Studium über die zu evozierende Macht. Ich bin ja nie ein Miesepeter, Dogmatiker oder Fingerzeiger, aber sodass der Leser doch bitte keinen Bulls**t mache mit sich und seiner Umwelt. Zu leicht brennt das Öl auf dem Herd – wie gut wer nicht wie ein Idiot ans Kochen geht und zur Not wisse wie Öl zu löschen ist. Empfehlenswert zur Bewusstseinserweiterung dessen, wie auch zur Vorbereitung, beispielsweise die Bücher von Franz Bardon.

Räuchern transformiert & erbaut

Und das ist wohl auch einer der wesentlichsten Aspekte. Die Transformation des Stofflichen, die Neuordnung in eben jener Schwingungsebene, welche die jeweilige Räucherung hervorruft bzw. verbindet. Insbesondere kommt hinzu die Freigabe von Od – der Grundmatritze des Lebens, wenn man so will. Und hier haben wir die essenzielle Kombination: Schaffung eines geeigneten Raumes, einer Schwingung, in welchem eine Neuordnung/Modifikation/Anforderung abläuft unter Zuhilfenahme eines Trägers, dem Od. Alles klar soweit?

Im Grunde sind auch bei Räucherungen zur Evokation klare Grundmuster zu erkennen; wie zumeist in der Magie. „Magie“ ist nichts anderes als die Kenntnis von Gesetzmäßigkeiten und die Kunst diese kreativ anzuwenden. (Morgen ist es dann schon Wissenschaft.)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.