Räucherwerk zur Evokation von Wesenheiten

Räucherwerk zur Evokation von Wesenheiten

Folgende Rezeptur für Räucherwerk zur Evokation von Wesenheiten lässt sich in vieler Literatur so oder in variierter Form finden. In manchen Rezepturen finden sich teils exakte Mengenangaben. Ich denke jedoch, dass wenn die Gründe für die zu erwartende Wirkung verstanden sind, es ebenso leicht fällt einzusehen, das hier nicht unbedingt mit der Waage gearbeitet werden muss.

Für folgendes Ritual muss in der Nacht, bei abnehmendem Mond ein Zweig Anis mit Früchten abgeschnitten werden. Sammel weitere Anisblätter. Ebenso schneide einen Zweig Thymian und einen Zweig Lorbeer. Alle Zweige sollten voller Blätter sein. Verwende die Zweige möglichst frisch.

Lege diese Zweige um Mitternacht auf eine Tischplatte, deinen Altar oder an die Stelle deines Evokationsdreiecks, sofern Du eines geschaffen hast oder im Ritual wirst. Daneben stelle Kerzen aus reinem Bienenwachs und entzünde sie.

Nun verbrenne die ganze Nacht Weihrauch und Anisblätter, sodass ein möglichst dichter Dunst entstehe.

Kurz vor oder zum Sonnenaufgang lege die Zweiglein in eine flache Schale aus Metall, besprenge sie mit Alkohol und entzünde sie.

An dieser Stelle rufe die Wesenheit(en). Sie werden im Dunst der Flamme erscheinen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar