Ritual zum Geisterschutz aus dem 6. und 7. Buch Mosis.

Ritual zum Geisterschutz aus dem 6. und 7. Buch Mosis

Die bösen Geister erscheinen oft in erschreckenden Formen und nehmen mitunter Gestalt an, wie sie wollen. An was dies liegen mag, kann eventuell der Beitrag “Geister, Engel oder Energien – was dahinter steckt und wie wir dies begreifen müssen” näherbringen. Glaubt bzw. denkt man sich nun das Herannahen solcher Geister, so wird traditionell der 29. Psalm laut gesprochen:

1. (Ein Psalm Davids) Bringet her dem Herrn,
ihr Gewaltigen bringet her dem Herrn Ehre und Stärke!

2. Bringet dem Herrn Ehre seines Namens;
betet an den Herrn in heiligem Schmuck!

3. Die Stimme des Herrn erschallt über den Wassern;
der Gott der Ehren donnert, der Herr über großen Wassern.

4. Die Stimme des Herrn ergehet mit Macht;
die Stimme des Herrn ergehet herrlich.

5. Die Stimme des Herrn zerbricht die Zedern;
der Herr zerbricht die Zedern im Libanon.

6. Er lässt hüpfen wie ein Kalb den Libanon,
den Sirion wie ein junges Wildstier.

7. Die Stimme des Herrn sprüht Feuerflammen.

8. Die Stimme des Herrn lässt die Wüste erbeben;
die Stimme des Herrn lässt erbeben die Wüste Kadesch.

9. Die Stimme des Herrn lässt Eichen wirbeln und reist Wälder kahl.
In seinem Tempel ruft alles: “Ehre!”

10. Der Herr hat seinen Thron über der Flut.
Der Herr bleibt König in Ewigkeit.

11. Der Herr wird seinem Volk Kraft geben;
der Herr wird sein Volk segnen mit Frieden.

In lateinisch:

1. (Psalmus David in consummatione tabernaculi)
Adferte Domino filii Dei adferte Domino filios arietum.

2. Adferte Domino gloriam et honorem adferte
Domino gloriam nomini eius adorate Dominum in atrio sancto eius.

3. Vox Domini super aquas Deus maiestatis
intonuit Dominus super aquas multas.

4. Vox Domini in virtute vox Domini in magnificentia.

5. Vox Domini confringentis cedros
et confringet Dominus cedros Libani.

6. Et comminuet eas tamquam vitulum
Libani et dilectus quemadmodumfilius unicornium.

7. Vox Domini intercidentis flammam ignis.

8. Vox Domini concutientis desertum
et commovebit Dominus desertum Cades.

9. Vox Domini praeparantis cervos et
revelabit condensa et in templo eius omnis dicet gloriam.

10. Dominus diluvium inhabitare facit et
sedebit Dominus rex in aeternum.

11. Dominus virtutem populo suo dabit
Dominus benedicet populo suo in pace.

Der Mosessegen aus dem 6. und 7. Buch Mosis

Der Mosessegen aus dem 6. und 7. Buch Mosis

Man zeige den Wesenheiten auch den Psalm und sie werden weichen. Hat man dazu nicht die Kraft, so schreibe man auf ein Stückchen von reinem Lammfell, welches im Monat April geschlachtet wurde, den 29. Psalm, und auf Rückseite des Fells oder unter den Psalm mache man den Mosessegen, wie die Zeichnung zeigt. Man schreibe und zeichne alles mit einer unverlöschbaren Tusche auf das Feld und trage dann dasselbe an einer roten Schnur um den Hals.

Die Wirkung des Amuletts hält ein Jahr lang an. Dann muss es erneuert werden. Altes wird vergraben.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar